•  
  •  
Therapie nach Mc Kenzie

Die Therapie nach Mc Kenzie richtet sich an Patienten mit Wirbelsäulenbeschwerden und schmerzhaften Ausstrahlungen.
Wichtig: Die Ursache der Schmerzen muss genau abgeklärt sein.
Bei Verletzungen der Bandscheibe (Prolaps) kann die Therapie nicht angewendet werden.
Verlagerungen der Bandscheibe (Protrusionen), sprechen gut auf diese Therapie an.

Die Therapie erfolgt in 3 Schritten.

1) Die Mechanische Befunderhebung
    Ihre Therapeutin lässt Sie in verschiedene Richtungen bewegen und eruiert genau, welche Bewegung bei Ihnen
    zu Schmerzen führt.
    Durch repetierte Bewegungen zeigt sich ein individuelles Schmerzverhalten. Die Schmerzen ändern sich.

2) Die Behandlung nach Mc Kenzie
     Das Ziel der Behandlung ist es, Ihre Schmerzen zu reduzieren und die Beweglichkeit wieder herzustellen.
     Die Therapeutin instruiert Ihnen die für Sie beste Ausgangsstellung und die für Sie wirksamste Bewegung,
     um die Schmerzen zu zentralisieren.

3) Die Selbstbehandlung
     Durch die exakte Differenzierung Ihrer Schmerzen kann die Physiotherapeutin Ihnen aufzeigen,
     wie Sie die Therapie zu Hause am effizientesten durchführen können.
     Das Ziel der Selbstbehandlung ist die Wiedererlangung der Beweglichkeit der Wirbelsäule, die Reduktion
     der Schmerzen und die Rezidivprophylaxe.

Die Anwendung des Mc Kenzie Konzepts setzt eine hohe Eigenverantwortung von Ihnen als Patient voraus.