•  
  •  
Kinesio-Taping

In der Rehabilitation und Behandlung von Schmerzen findet das Tape zunehmend Einsatz.
Ein Tape kann sowohl zur Behandlung von Schmerzen und Entzündungen als auch zur Prophylaxe eingesetzt werden.
Die Wirkung beruht darauf, dass das Tape die zu vermeidenden Belastungen auf die Haut überträgt und so beispielsweise den Kapsel-Band-Apparat eines Gelenkes stützt und schützt. Die Wahrnehmung von Körperbewegungen wird verbessert (Propriozeption) und das Verletzungsrisiko reduziert.

Mit einer gezielten Anlegetechnik ist es möglich, Schmerzen und Bewegungseinschränkungen erfolgreich zu behandeln. 
Die Kinesiotape-Methode unterstützt den körpereigenen Heilungsprozess, indem Einfluss auf das neurologische und zirkulatorische Körpersystem genommen wird. 
Durch die spezifische Anlage des Tapes erzielt man eine positiv stimulierende Wirkung der beklebten Muskelpartien, der Gelenke und des Lymph- und Nervensystems.