•  
  •  
Physiotherapie bei neurologischen Erkrankungen


Wenn bei einer Verletzung des Gehirns oder Rückenmarks, eine neurologische Erkrankung, eintritt, ist das ein gravierendes Ereignis.

Neurologische Patienten leiden zum Beispiel an:

  • Multipler Sklerose (MS) 
  • Morbus Parkinson
  • ALS
  • Schlaganfall.


Dadurch kann der Alltag stark eingeschränkt und beeinträchtigt werden. Die Physiotherapeutin kann Ihnen dabei helfen, Ihre Selbständigkeit bestmöglich wiederzuerlangen und zu erhalten. Das Verbessern der Wahrnehmung, das Erarbeiten des Gleichgewichts und der Geschicklichkeit, das Lindern von Schmerzen sowie das Trainieren von Kraft und Ausdauer sind wichtige Ziele in der Therapie, um erworbene Defizite  kompensieren zu können.

Eine Spezialausbildung in der Neurologie ist die Therapie nach Bobath. Bei der Therapie nach Bobath wird viel im Stehen und Gehen gearbeitet. Auch Lageveränderungen (zum Beispiel: Sitz -> Stand) werden regelmässig geübt.

Das Ziel ist die Förderung der Eigenmobilität und so die Wiedererlangung grösstmöglicher Selbständigkeit.


image-7394932-bobath2.png
Transfer Bett -> Sitz
image-7394934-bobath.png
Transfer Sitz -> Stand
image-7394933-bobath1.png